FANDOM


Der Kontokorrentkredit ist ein Mittel der kurzfristigen Fremdfinanzierung, bei dem das Geschäftskonto überzogen wird.  Dies muss jedoch mit der Hausbank vertraglich vereinbart werden. Die Bank muss ebenso die vereinbarte Höhe der Überziehung akzeptieren. Der Kontokorrentkredit hat für ein Unternehmen den Nachteil, dass er ziemlich teuer ist, da die Höhe der Zinsen oftmals im zweistelligen Bereich liegt. Der Vorteil des Kredits liegt allerdings bei der flexiblen Rückzahlungsmöglichkeit.

QuellenBearbeiten

Wirtschaftskunde, Nuding - Haller, Klett, 3. Auflage, 1998

http://www.welt-der-bwl.de/Kontokorrentkredit