FANDOM


Das Handeln eines Betriebes bzw. Unternehmens richtet sich nach dem Bestreben der Realisierbarkeit seiner Unternehmensziele. Ein Betrieb kann mehrere Ziele verfolgen, wobei die Gewinnmaximierung höchste Priorität hat. Diese  Unternehmensziele können monetär, nicht monetär, sozial oder ökologisch sein.

  • Monetäre Ziele (lat.: moneta - Münze)
Diese lassen sich in Geldeinheiten erfassen. Es sind zum Beispiel Liquiditätsverbesserungen, Kreditwürdigkeit und Gewinnsteigerung gemeint.
  • Nicht monetäre Ziele
Das sind die nicht "greifbaren" Ziele, beispielsweise Prestige- und Imageverbesserungen, der Marktanteil etc.
  • Soziale und Ökologische Ziele
Diese umfassen die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Arbeitsplatzsicherung, Menschenwürdige Arbeitbedingungen, Energieeinsparungen, ein "grünes Images" (Greenwashing) usw.

Unternehmensziele können komplementär (ergänzend), konkurrierend (widersprüchlich) oder indifferent (neutral) sein.

Die Bestimmung der Unternehmensziele ist ein Hauptanliegen der Unternehmensplanung und des Controllings.
.

QuellenBearbeiten

http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/wirtschaft/gym/05_hilfen/unter/grund/uziel/

http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/unternehmensziele/unternehmensziele.htm

http://www.iwk-svk-dresden.de/Demo/BwLex/html/U/Unternehmensziele.htm