FANDOM



Zum verbreitenden Buchhandel (auch Sortimentsbuchhandel) gehören Unternehmen, die Gegenstände des Buchhandels verbreiten und einer der folgenden Gruppen angehören:

  1. Bucheinzelhandel: Unternehmen, die Einzelhandel mit Gegenständen des Buchhandels betreiben
  2. Antiquariate, Unternehmen von Buch- und Grafikversteigerern
  3. Werbende Buch- und Zeitschriftenhandlungen.

(§ 6 Abs. 3 der Satzung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V.)

Sortimentsbuchhandlungen sind der Hauptvertriebsweg für Bücher. Sie nehmen hauptsächlich eine Beratungsfunktion durch fachkundige Berater wahr und sind für das Besorgungsgeschäft nicht vorrätiger Titel zuständig. Bestellungen übermitteln sie hierbei entweder direkt an den Verlag oder an Barsortimente. Je nach Sortimentsbestand wird zwischen allgemeinen Sortimentsbuchhandlungen und Fachbuchhandlungen unterschieden.
Die allgemeine Sortimentsbuchhandlung hat ein breit gefächertes Angebot das über Belletristik, Sachbücher und Kinderbücher bis hin zu Non-Book Artikeln reicht. Zunehmend in den Vordergrund rücken das moderne Antiquariat und das Taschenbuch.

Die Fachbuchhandlung dagegen bietet eine Sortimentstiefe an und hat nahezu alle lieferbaren Titel zu einem speziellen Themengebiet auf Lager.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki